Indikationsliste

Home / Indikationsliste

Indikationsliste

Die Weitgesundheitsorganisation (WHO) hat inzwischen ,der weltweiten Anwendung der TCM folgend, die Indikationen in einem Katalog gelistet an dem sich auch unser

Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates

  • Weichteilrheumatismus (Myalgien)
  • Bandscheibenvorfall
  • Ischiaschmerzen (Ischialgien)
  • Lähmungen nach Schlaganfall
  • Kreuzschmerzen (Lumbalgien)
  • Tennisellenbogen (Tendinopathien)
  • Chronische Polyarthritis humeroscapularis
  • Arthrosen (Gonarthrose,Coxarthrose)
  • Achillessehnenschmerzen
  • Rheumatische Krankheit (Morbus Rheumaticus)
  • Muskelverhärtungen (Myogelosen)
  • Knochenschwund (Osteoporose)
  • Morbus Bechterew (Spondylitis ankylosans) im Anfangstadium
  • Nackenschmerzen (Cervikalsyndrom)
  • Schulter-Arm-Syndrom
  • Vorfußschmerz (Metatarsalgie)

Nervenleiden / Nervenschmerzen

  • Trigeminusneuralgie
  • Gesichtslähmung (Fazialisparese)
  • Phantomschmerz (Schmerz nach Amputation)
  • Gürtelrose (Herpes Zoster-Neuralgie)
  • Intercostalneuralgie (Schmerzen der Zwischenrippennerven)
  • Anfallsweiser Drehschwindel mit Übelkeit und Erbrechen (Morbus Menière)
  • Erschöpfungszustände, Schlafstörungen (neurovegetative Störungen)
  • Lähmungen nach Schlaganfall (wenn dieser nicht länger als 6-9 Monate zurückliegt)
  • Nervenschmerzen (periphere Neuropathien)
  • Kinderlähmung
  • Epilepsie

Erkrankungen des Verdauungstraktes

  • Störungen der Leber- und Gallenfunktion
  • Unspezifische Durchfälle (Diarrhoe)
  • Verstopfung (Obstipation)
  • Reizdarm (Colon irritabile)
  • Dickdarmentzündungen (Morbus Crohn, Colitis ulcerosa)
  • Krämpfe der Speiseröhre und des Mageneingangs (Ösophagus . u .Cardiospasmen)
  • Akute und chronische Magenschleimhautentzündung (akute u. chronische Gastritis)
  • Magengeschwür
  • Schluckauf (Singultus)
  • Zwölffingerdarmgeschwür (chron. Ulcus duodeni)
  • Appetitlosigkeit
  • chron. Bauchspeichelrüsenentzündung (chron. Pankreatitis)

Stresserkrankungen

  • Vegetative Störungen
  • Allgemeine Reizbarkeit, Nervosität
  • Psychosomatische Krankheiten (Funktionelle Organerkrankungen)
  • Regenerationsschwächen
  • Wetterfühligkeit
  • Depressive Verstimmungen
  • Konzentrationsnachlass
  • Stoffwechselstörung
  • Erschöpfungszustände
  • Ohrgeräusche (Tinnitus)
  • Überlastungssyndrom (nachlassende körperliche und geistige Fähigkeit)

Herz – Kreislauferkrankungen

  • Funktionelle Herzbeschwerden (Herzrasen)
  • Niedriger Blutdruck (arterielle Hypotonie)
  • Hoher Blutdruck (arterielle Hypertonie) Erkrankungen der Herzkranzgefäße
  • Leichte Formen der Herzschwäche (Herzinsuffizienz Grad I und II)
  • Angina pectoris
  • Venöse Gefäßleiden

Allergieerkrankungen

  • Allergische Bindehautentzündung (allergische Conjunktivitis)
  • Allerg. Hautausschlag (allerg. Diathese)
  • Allerg. Asthma bronchiale
  • Kontaktallergie
  • Allerg. Nebenhöhlenentzündung (allerg. Sinusitis)
  • Allerg. Bronchitis
  • Hausstaubmilbenallergie
  • Nahrungsmittelallergie
  • Allerg. Heuschnupfen (allerg. Rhinitis)

Hautkrankheiten:

  • Neurodermitis
  • Chronische Nesselsucht (Urticaria)
  • Juckflechten (Ekzeme)
  • Akne
  • Schuppenflechten (Psoriasis)
  • Erschlaffung der Haut (Faltenbildung)

Krankheiten der Harnwege und Geschlechtsorgane

  • Reizblase
  • Harninkontinenz
  • Chronische Entzündungen nichtorganischer Ursache
  • Enuresis nocturna (Bettnässen)
  • Menstruationsbeschwerden
  • Impotenz, Sterilität (Männer und Frauen)
  • Wechseljahrbedingte Störungen (klimakterisches Syndrom)
  • Prostatitis
  • Cystitis

Vasomotorischer Kopfschmerz

  • Migräne
  • Diskopathie des Kiefergelenks
  • Gesichtsmuskelschmerz (Myofaziales Syndrom)
  • Kiefergelenkschmerzen
  • Ohrenentzündung (Otitis)
  • Konzentrationsstörungen
  • Schwindel (Vertigo)

Erkrankungen der Atemwege

  • Asthma bronchiale
  • Nasennebenhöhlenentzündung (Chronische Sinusitis)
  • Nervöses Schnupfen (Fließnase)
  • Heuschnupfen (Pollinose)
  • Kopf- und Gesichtsschmerzen:

Immunschwäche:

  • Steigerung der Abwehrkräfte und Beseitigung von Regulationsstörungen
  • chron. Infekte

Risikofaktoren:

  • Raucherentwöhnung
  • Übergewichtsregulation